Verpflichtende Energieaudits bis Ende 2020

06. August 2019: Die 2015 eingeführten Energieaudits sind alle vier Jahre zu wiederholen. Daher müssen sich Unternehmen bis spätestens Ende 2019 einem erneuten Energieaudit unterziehen. Von Carsten Ernst.

Hintergrund

Um nationalen bzw. internationalen Umwelt- und Klimaschutzzielen gerecht zu werden, wurde im April 2015 das Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) veröffentlicht. Gemäß diesem sind Unternehmen dazu verpflichtet, in regelmäßigen Abständen einen Energieaudit durchzuführen. Dieser dient als Instrument um verschiedenartige Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung und zur Energiekostenreduzierung festzustellen. Durch eine exakte Ermittlung und Lokalisierung des Energieverbrauchs werden Einsparpotenziale erkennbar.

Erstmals war ein solcher Audit bis zum 5. Dezember 2015 vorzunehmen. Im Anschluss ist dieser mindestens alle vier Jahre zu wiederholen. Bei Nichteinhaltung dieser Vorschriften können Bußgelder von bis zu 50.000 Euro vom zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhr-kontrolle (BAFA) verhängt werden.

DEN GANZEN ARTIKEL AUF ENERGIEWIRTSCHAFT.PRO LESEN