Veräusserungsgeschäft: Eigentumsübertragung im Wege der Zwangsversteigerung

Private Veräußerungsgeschäfte mit Grundstücken, bei denen der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als zehn Jahre beträgt, unterliegen der Besteuerung. Nach einer Entscheidung des Finanzgerichts Düsseldorf kann auch eine Zwangsversteigerung eines Grundstücks ein privates Veräußerungsgeschäft auslösen. Bei einer Zwangsversteigerung beruht der Eigentumsverlust auf einem Willensentschluss des Eigentümers. Denn er kann den Eigentumsverlust durch eine […]

MEHR LESEN

Kleine Fotovoltaikanlagen: Steuerlich unbeachtliche Liebhaberei auf Antrag

Bei kleinen Fotovoltaikanlagen kommt es bei Prüfung der Gewinnerzielungsabsicht oft zu Streitigkeiten mit dem Finanzamt. Damit künftig keine aufwendigen und streitanfälligen Ergebnisprognosen für die Beurteilung der Gewinnerzielungsabsicht vom Steuerpflichtigen erstellt und vom Finanzamt geprüft werden müssen, hat die Finanzverwaltung eine praxistaugliche Vereinfachung geschaffen. Keine Gewinnerzielungsabsicht auf Antrag Auf schriftlichen Antrag des Steuerpflichtigen ist aus Vereinfachungsgründen […]

MEHR LESEN

Kinderbetreuungskosten: Kein Abzug in Höhe steuerfrei gezahlter Arbeitgeberzuschüsse

Als Sonderausgaben abziehbare Kinderbetreuungskosten sind um steuerfreie Arbeitgeberzuschüsse zu kürzen. So lautet ein aktueller Beschluss des Bundesfinanzhofs. Kinderbetreuungskosten können nach § 10 Abs. 1 Nr. 5 Einkommensteuergesetz (EStG) als Sonderausgaben steuerlich absetzbar sein. Folgende Aspekte sind hier zu beachten: Abzug von 2/3 der Betreuungsleistungen, maximal 4.000 EUR/Jahr (Bemessungsgrundlage damit 6.000 EUR). Der Abzug ist zulässig […]

MEHR LESEN

Pauschbeträge für Sachentnahmen 2021

Bereits mit Schreiben vom 11.2.2021 hatte das Bundesfinanzministerium die Pauschbeträge für Sachentnahmen (Eigenverbrauch) 2021 veröffentlicht. Diese wurden nun für das zweite Halbjahr 2021 angepasst. Durch das (Erste) Corona-Steuerhilfegesetz wurde für nach dem 30.6.2020 und vor dem 1.7.2021 erbrachte Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen (mit Ausnahme von Getränken) der ermäßigte Umsatzsteuersatz eingeführt. Da sich dies auch auf die […]

MEHR LESEN

Mandantenrundschreiben 09/2021

Das neue Rundschreiben im pdf-Format: Mandantenrundschreiben September 2021 Liebe Leserinnen und Leser, mit Inkrafttreten der Änderung des Geldwäschegesetzes (GWG) durch das Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz (TraFinG) wurde das Transparenzregister seit dem 1. August 2021 für alle Gesellschaften zum „Vollregister“. Dies bedeutet, dass nunmehr alle Gesellschaften mit ihren wirtschaftlich Berechtigten (ausgenommen GbRs) in das Transparenzregister zu melden sind. […]

MEHR LESEN

Ist die Beschränkung der Verlustrechnung für Aktienveräusserungsverluste verfassungswidrig?

Der Bundesfinanzhof hat dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dass Verluste aus der Veräußerung von Aktien nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien verrechnet werden dürfen und nicht auch mit sonstigen positiven Einkünften aus Kapitalvermögen. Hintergrund Da Einkünfte aus Kapitalvermögen grundsätzlich mit dem Abgeltungsteuersatz von 25 % besteuert […]

MEHR LESEN

Neue Vergünstigungen bei Mitarbeiterbeteiligungen

Zur Stärkung der Attraktivität von Mitarbeiterkapitalbeteiligungen hat der Gesetzgeber den bisher geltenden steuerfreien Höchstbetrag für Vermögensbeteiligungen mit Wirkung ab 2021 von 360 EUR auf 1.440 EUR pro Jahr angehoben. Ferner wurde durch das Fondsstandortgesetz vor allem für Arbeitnehmer von Startup-Unternehmen eine Regelung geschaffen, wonach Mitarbeiterbeteiligungsprogramme zunächst nicht besteuert werden (Besteuerungsaufschub). Dies gilt erstmals für Vermögensbeteiligungen, […]

MEHR LESEN

Newsletter August 2021 – Internationale Rechnungslegung

Jeden Monat erstellt Carsten Ernst, Geschäftsführender Gesellschafter bei der WirtschaftsTreuhand, einen Beitrag zu Themen der internationalen Rechnungslegung. Im folgenden Beitrag wird das Thema Kryptowährung behandelt. Accounting for Cryptocurrencies – Can the Opinion of the German Tax Authorities Be a Model? The accounting treatment of cryptocurrencies such as Bitcoin or Ethereum is an exciting (and often […]

MEHR LESEN

Gesetzgebung: Das neue Optionsmodell zur Körperschaftsteuer

Der Bundesrat hat dem Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts am 25.6.2021 zugestimmt. Dahinter verbirgt sich ein grundlegender Paradigmenwechsel: Die Einführung einer Option zur Körperschaftsteuer für Personenhandelsgesellschaften und Partnerschaftsgesellschaften. Mit der Option wird z.B. einer GmbH & Co. KG ein Wahlrecht eingeräumt, ob sie und ihre Gesellschafter weiterhin der transparenten Besteuerung  unterworfen werden wollen oder in […]

MEHR LESEN

Mandantenrundschreiben 08/2021

Das neue Rundschreiben im pdf-Format: Mandantenrundschreiben August 2021 Liebe Leserinnen und Leser, Die ertragsteuerliche Behandlung von Kryptowährungen wie bspw. Bitcoin oder Ethereum war in den vergangenen Jahren vor allem durch Unsicherheit geprägt, denn von Seiten der Finanzverwaltung gab es, bis auf wenige Ausnahmen, keine Verlautbarungen und auch die Rechtsprechung ist in diesem Bereich noch nicht allzu […]

MEHR LESEN