Gelungene Auftaktveranstaltung zum Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung

Am 27. April 2022 lud die WirtschaftsTreuhand GmbH ein zu den Fragestellungen:

  • Warum SOLLTEN sich mittelständische Unternehmen mit dem Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung befassen?
  • Warum MÜSSEN sich mittelständische Unternehmen mit dem Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung befassen?
  • Wie KÖNNEN sich mittelständische Unternehmen dem Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung am besten nähern?

Das große Interesse und die hohe Teilnehmerzahl zeigen die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit auch für mittelständische Unternehmen.

Die Diskussion hat gezeigt, dass das Thema nicht unterschätzt werden darf und zeitnah mit den Vorbereitungen für den ersten Nachhaltigkeitsbericht auf Basis der europäischen Nachhaltigkeitsstandards begonnen werden sollte.

Weshalb berichten immer mehr Mittelständler über ihre Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit?

  • Weil es mittelständischen Unternehmer:innen und ihren Familien ein persönliches Anliegen ist.
  • Weil Mitarbeiter:innen in Unternehmen arbeiten möchten, die sich dieser Themen aktiv annehmen.
  • Weil Konsument:innen bei der Auswahl von Produkten sensibler bei ihren Kaufentscheidungen werden.
  • Weil Abnehmer:innen sicherstellen müssen, dass das Thema Nachhaltigkeit in ihrer Lieferkette ausreichend berücksichtigt wird.
  • Weil Nachhaltigkeit bei Banken im Rahmen von Kreditentscheidungen und Darlehenskonditionen eine Rolle spielt.
  • Weil Mitbewerber bereits heute strukturiert über ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten berichten.
  • Weil es die Reputation des Unternehmens und der Unternehmer:innenfamilie stärkt.
  • Weil es voraussichtlich in spätestens zwei Jahren auch für den Mittelstand eine Pflicht zur Nachhaltigkeitsberichterstattung geben wird.

Deshalb sind Sie bei dem Thema Nachhaltigkeitsberichterstattung bei uns in den richtigen Händen

  • Weil standardkonforme Berichterstattung zu unseren Kernkompetenzen zählt.
  • Weil KPIs des Nachhaltigkeitsberichts mit den Zahlen des Jahres-/Konzernabschlusses übereinstimmen müssen.
  • Weil es eine enge Verzahnung zwischen Nachhaltigkeits- und Lagebericht gibt.
  • Weil wir Impulse aus unseren Erfahrungen bei der Begleitung anderer Unternehmen geben können.
  • Weil wir die für Ihr Unternehmen und Ihre Zielsetzung relevanten Standards der Nachhaltigkeitsberichterstattung kennen und auf mittelständische Unternehmen skaliert und praxisorientiert anwenden können.
  • Weil wir eng mit DEKRA Assurance Services GmbH kooperieren und Sie so umfassend bei Nachhaltigkeitsthemen unterstützen können.
  • Weil wir die Entwicklung der EU-Berichtsstandards intensiv verfolgen und somit bereits heute mit berücksichtigen können.

Vielen Dank an die super Referent:innen und tollen Teilnehmer:innen Prof. Dr. Christian Fink – Mitglied im DRSC-Fachausschuss „Nachhaltigkeitsberichterstattung“, Zoe Rost – Product Manager Corporate Sustainability bei der DEKRA Assurance Services GmbH und Carsten Ernst – Geschäftsführender Gesellschafter der WirtschaftsTreuhand GmbH

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung und Prüfung Ihrer Nachhaltigkeitsberichte und beraten Sie auf dem Weg dorthin.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Infoseite unter: https://nachhaltigkeitsbericht.wirtschaftstreuhand.de/